Réserver

Safranmuseum

  • Mund
  • Exposition, Musée
Ein Museum in einem Museum. Der Zehndenstadel aus dem Jahr 1437 gehört zu den ältesten Holzgebäuden der Schweiz. Das Museum zeigt die Safrankultur von der harten Arbeit auf dem Acker bis zur kulinarischen Spezialität. Besucher erfahren mehr über den Anbau und die Ernte des Safrans sowie die dafür verwendeten Gerätschaften.

Einmaligkeit der Munder Safrankultur  

Mund ist der einzige Ort in der Schweiz, wo nach jahrhundertelanger Tradition heute noch das kostbare Gewürz des Safrans angepflanzt wird. Der wertvolle «Crocus sativus» wächst auf einer Fläche von rund 18‘000 Quadratmetern auf dem schönen und sonnigen Hochplateau. Hinter jeder einzelnen Safranblüte steckt viel Geduld und Fleiss.

Wissenswertes über den Safran

Zwischen 30 und 1‘000 Blumen werden in der Saison während Oktober und November täglich geerntet. Aus den Stempeln ihrer Blüten wird das kostbare Gewürz gewonnen. Jedes Jahr produziert die Munder Safranzunft in aufwändiger Handarbeit zwischen einem und vier Kilo Safran. Jetzt ist klar, warum sich alle um das «rote Gold» aus Mund reissen.

Öffnungszeiten des Safranmuseums in Mund

Mit der neu eingeführten Gästekarte ist der Eintritt ins Safranmuseum kostenlos.
 
Informationen zu den Öffnungszeiten und Preisen sind hier ersichtlich: www.prosafrandorf.ch.

Sur le plan

Safranmuseum
3903 Mund
Schweiz

E-Mail:
Webseite: www.prosafrandorf.ch/page4/page4.html

Bon à savoir

Que voulez-vous faire ensuite?

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.