Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Aletschwald

Wanderung · Valais · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Blatten-Belalp Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Grünsee
    / Grünsee
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus
  • / Blausee.
    Foto: Jochen Ihle, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Herbst mit Gletscher
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus
  • / Gletscher
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus
  • / Gletscher im Herbst
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus
ft 8000 7500 7000 6500 6000 6 5 4 3 2 1 mi

Von der Riederalp wandern Sie 30 Minuten auf die Riederfurka. Nun geht es weiter zum Aletschwald. Weiter zum Punkt Biel, dann zur Moosflüeh, am Blausee vorbei und wieder zurück.
geöffnet
mittel
10,2 km
3:30 h
465 hm
467 hm

Von der Riederalp wandern SIe in ca. 30 Minuten auf die Riederfurka. Sie stehen nun am Tor  zum Naturschutzgebiet im UNESCO-Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch, dem Aletschwald. Nach weiteren Minuten erblicken Sie den 23 kilometerlangen Grossen Aletschgletscher, den grössten und längsten Gletscher der Alpen.

An den ältesten (800 - 1000 Jahre) und höchstgelegenen (2200 m.ü.M) Arven Europas vorbei, geht es weiter zum Punkt Biel. Via Moosflueh und dem idyllischen Blausee kommen Sie wiederum zum Ausgangspunkt zurück. Geniessen Sie am Blausee eine atemberaubende Aussicht auf die greifbar nahen Walliser Viertausender (Weisshorn, Matterhorn, Dom). Der Blausee liegt auf 2207 Meter und wird im Sommer bis zu 20 Grad warm. Man hat freien Zugang zum See und es bietet sich die Möglichkeit zum Bräteln. Erreichbar ist der Blausee ab Riederalp mit der Gondelbahn Riederalp-Moosfluh, anschliessend zu Fuss bis zum Blausee (15 Minuten).

Autorentipp

Geniessen Sie die Aussicht auf den Grossen Aletschgletscher.

Geniessen Sie am Blausee eine atemberaubende Aussicht auf die Walliser Viertausenderberge.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2333 m
Tiefster Punkt
1878 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Wanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

 

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Stürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.

 

Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

 

Start

Riederalp (1910 m)
Koordinaten:
DG
46.378176, 8.032908
GMS
46°22'41.4"N 8°01'58.5"E
UTM
32T 425627 5136521
w3w 
///ausgeruht.denk.jene

Ziel

Riederalp

Wegbeschreibung

Riederalp - Riederfurka - Aletschwald - Biel - Moosflueh - Blausee - Riederalp

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug oder Auto bis Mörel, dann mit der Gondelbahn nach Riederalp.

Anfahrt

Anreise: Mit dem Zug oder Auto bis Mörel, dann mit der Gondelbahn nach Riederalp.

Parken

Anreise: Mit dem Zug oder Auto bis Mörel, dann mit der Gondelbahn nach Riederalp.

Koordinaten

DG
46.378176, 8.032908
GMS
46°22'41.4"N 8°01'58.5"E
UTM
32T 425627 5136521
w3w 
///ausgeruht.denk.jene
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, sollten keine Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben. Stöcke oder weitere Hilfsmittel mitnehmen.

 

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Von Rischinen zum Stausee Gibidum und zurück
  • Von Rischinen zum Stausee Gibidum
  • Durch den Lärchwald von Blatten bei Naters auf die Belalp
  • Von Blatten bei Naters zum Aussichtspunkt Blindbärgji
  • Durchs Holzji von Blatten bei Naters auf die Belalp
  • Von Blatten übers Trämel nach Naters
  • Veronika`s Urwald in Blatten bei Naters entdecken
  • Von der Belalp zur Oberaletschhütte
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
465 hm
Abstieg
467 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Export PDF